Telefon +49 251 - 16 20 693

Dermaroller

Wie wirkt Microneedling mit dem Dermaroller?

Das Micro Needling, auch Derma Akupunktur genannt, ist eine Methode, bei der ein sogenannter Dermaroller  zum Einsatz kommt, der mit hauchfeinen Nadeln besetzt ist.

Das Microneedling mit dem Dermaroller ruft mikrofeine Hautverletzungen hervor. Die Hautzellen werden dabei stimuliert, aber nicht zerstört. Dadurch bildet sich neues Kollagen in der obersten Hautschicht, die Falten werden verringert, und die Hauttextur verbessert sich. Die Durchblutung der Haut wird angeregt, und die Poren verfeinern sich. Die Haut wird straffer und wirkt jünger.

Da Microneedling keine negativen Auswirkungen auf die Haut hat, kann es sogar bei sehr dünner Haut angewendet werden.

Wie funktioniert das Microneedling mit dem Dermaroller?

Ein Dermaroller – auch Mesoroller genannt – besteht aus Mikronadeln aus Titan, die auf einer kleinen Kunststoffwalze eingelassen sind. Mit einer hin und her Bewegung auf der behandelnden Hautpartie werden durch kleine Nadeln winzige Löcher in der Haut erzeugt. Diese Mikroverletzungen regen die Ausschüttung von Kollagen und Elastin an, was für die Neubildung von Hautzellen sorgt und somit zu einer deutlichen Verbesserung der Hautstruktur beiträgt. Wissenschaftlich nachgewiesen hat dieses einen verjüngenden Effekt.

Die besten Ergebnisse erreichen Sie mit einer Vor- und Nachbehandlung mit z.B Anti-Aging Hautcremes mit Vitamin C. Direkt nach der Behandlung empfehle ich persönlich ein Hyaluronsäure-Ampulle, Damit wird die minimal invasive Therapie des Microneedlings mit der erstaunlichen Wirkung von Hyaluronsäure kumuliert. Bereits nach 4 Wochen kann man schon verblüffende Erfolge sehen.

Nach Microneedling mit dem Dermaroller kann die Haut gerötet und geschwollen sein, was aber spätestens am nächsten Tag weg ist.
In der Regel sollte die Behandlung 2- bis 5-mal wiederholt werden nach etwa 4 bis 6 Wochen Pause, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Anwendungsgebiete und Nadellänge des Dermarollers

Microneedling mit Dermaroller ist vielseitig anwendbar. Je nach Nadellänge des Rollers (von 0,2 mm bis 2,5 mm) sind  folgende Hautprobleme gut behandelbar:

  • Hautstraffung im Gesicht, Hals und Dekolleté
  • Falten im Gesicht und Dekolleté
  • sonnengeschädigte Haut
  • ungleichmäßiges Hautbild
  • Dehnungsstreifen
  • Pigmentstörungen
  • Akne- und Brandnarben
  • Cellulitis und schlaffes Gewebe

Eine durchschnittliche Dicke der Gesichtshaut beträgt 1,5 mm. Aus anatomischer Sicht sind Dermaroller mit längeren Nadeln von mehr als 1,5 mm nicht erforderlich.

Dermaroller-Behandlung (Gesicht, Hals & Dekollete),
inkl. Hyaluronsäure-Konzentrat und Collagen-Vlies Maske kostet 85,-€
Dauer ca. 60 Min.

Nach oben